Стихи Александра Ерёмина

Gewitter
Französisch Sonetts


Hat sinlich aufgegläzt das Gewitter.

Űber dem leisem Plattstich des Lebensblatt

Man kan, traurig   Anteil, welhe dir gegeben hat,

Geschmark der Tränen ist sehr bitter.

 

Und als in mein Herz die Splitter

Im Gedȁchtnis ich deine Augen behalt,

Wieder mein unruhig Herz weh hat.

Die Rebe der Liebe ist lebend in der wortlosen Hitze

 

Ich will neben mit dir geraten.

Sich zu űberzaugen, das aufregung ist nichtssagend.

 

Ich möchte sehen dir ein mal,

Verstehend nicht dir ein auch,

Aufzulȍsen sich im Abgraund der Augen ebenfalls,

Zu murren nicht: “Schicksal ist rauh”.


*     *      *

|

 1